Losung für den 23.01.2020

Du hast meine Seele vom Tode errettet, mein Auge von den Tränen, meinen Fuß vom Gleiten. Psalm 116,8

Jesus erlöste die, die durch Furcht vor dem Tod im ganzen Leben Knechte sein mussten. Hebräer 2,15

Gottesdienste

Hier finden Sie Gottesdienste der nächsten vier Wochen.

> weitere Informationen

Service

Jahreslosung 2020 - Motiv: Stefanie Ballinger Jahreslosung 2020 - Motiv: Stefanie Ballinger, Verlag am Birnbach

Jahreslosung 2020

Gesegntes neues Jahr!

"Ich würde so gerne glauben können, wenn es nicht so schwierig wäre." 
Dieser Satz eines Gemeindegliedes fällt mir ein, wenn ich die Losung für das Jahr 2020 lese: "Ich glaube, hilf meinem Unglauben!" Dies schleudert der Vater eines schwerkranken Kindes Jesus entgegen. Er ist verzweifelt. Und als Jesus noch seinen Glauben anzweifelt, bricht es aus ihm hervor: Ich glaube, hilf meinem Unglauben!

Die Künstlerin Stefanie Ballinger hat die Zerissenheit des Vaters in ihrem Bild gut eingefangen. Gelb und rot ist die Figur in die Luft gegangen. Sie stemmt sich gegen das, was rechts und links gegen sie einwirkt. Sie scheint das Dunkel wegzudrücken, um den Licht Platz zu machen.

"Ich würde gerne glauben können." Aber es fällt schwer, Gott zu vertrauen. So viel spricht gegen Gottes Libe: Kriege, Klimawandel, Katastrophen, Krematorien. Ist das Tod nicht allmächtig? - Aber mitten in den dunkelsten Winklen des Lebens bricht immer wieder das kleine Pflänzchen der Liebe auf. Da hilft ein Soldat dem Verwundeten, obwohl er zu den Feinden zählt. Da riskieren Menschen ihr eigenes Leben, um den von einer tödlichen Epidemie Betroffenen zu helfen. Da schränken Menschen ihren eigenen Energieverbrauch ein und zeigen, mit weniger auch glücklich sien kann. Da begleiten und geleiten Menschen Trauernde zurück in den Alltag des Lebens.

Ich wünsche mir, dass wir im Jahr 2020 die Augen aufhalten nach diesen kleinen Pflänzchen und dass unser Vertrauen in Gott wächst.

Pfarrer Ingo Siewert


 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

25.12.2017



© 2020, Evangelische Kirchengemeinde Hersel
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung